Individuelle Kanutour in Schweden beim Lagerfeuer

Die Verpflegung bei deiner Kanutour in Schweden – inklusive unserem Rezept für Bulgur-Salat

Bei so einer Kanutour schaut man nicht nur verträumt durch die Gegend, man muss sich natürlich auch körperlich anstrengen – und früher oder später knurrt dann auch der Magen. Aber wie ist das eigentlich mit der Verpflegung bei einer Kanutour? Kriegt man da nicht nur Dosenfutter zu essen? Von wegen! Mit ein bisschen Planung ist es gar nicht so schwer, jeden Tag etwas Frisches zwischen die Zähne zu bekommen.

Die Verpflegung bei deiner Kanutour in Schweden - inklusive unserem Rezept für Bulgur-Salat 1

Frisches Essen für die Kanutour

Gutes Essen gehört zu jedem schönen Urlaub dazu. Da macht die Auszeit auf dem Kanu keine Ausnahme. Deshalb verzichten wir bei unseren Touren auf Konservenkost und bieten euch stattdessen frisch zubereitete Speisen, Obst, Gemüse und vieles mehr an.

ZUTATEN AUS DER REGION: VERPFLEGUNG IN SCHWEDEN

Wir beziehen die Lebensmittel für unsere Trips frisch und saisonal direkt vor Ort. Das bedeutet kurze Wege und mehr Nachhaltigkeit. Und natürlich achten wir auch auf eine hohe Qualität unserer Lebensmittel. Auf unseren Touren schmeckt es also mit Sicherheit jedem.

Was gibt’s heute? – Vielfältige Versorgung auf unseren Kanutouren

Auf unseren Kanutouren bieten wir hauptsächlich vegane Speisen an. Das hat gleich zwei Vorteile: Einerseits können wir so unsere Wertschätzung gegenüber der Natur und ihren Lebewesen ausdrücken, die unsere Touren so einzigartig und unvergesslich machen, andererseits müssen die Veganer unter unseren Reisenden sich keine Sorgen machen, dass sie nur eintönige Mahlzeiten zu essen bekommen.

Fleisch gibt es nur ab und zu als Extra. An einer Station auf der Tour haben wir die Chance geräucherten Fisch zu erwerben. Den sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen – lecker!

Kaum Verpackungsmüll auf unseren KANUTouren in SCHWEDEN

Dadurch, dass wir auf unseren Touren auf Konservendosen verzichten und lieber frisch kochen, vermeiden wir jede Menge Verpackungsmüll. In unserem Basecamp haben wir ein kleines Vorratslager eingerichtet – so können wir Beispielsweise Reis in 50-Kilogramm-Säcken lagern, um so Müll zu vermeiden. Den Reis füllen wir vor der Tour in Behälter und laden diese dann in die Kanus. Auch hier entsteht also kein unnötiger Müll. 

Der Gedanke, der dahintersteckt: Wir wollen die schöne Natur in Schweden, die unsere Reisen erst zu dem macht, was sie sind, wertschätzen so gut es geht. Die Müllvermeidung ist dafür ein guter erster Schritt.

Zusammen Raus Aktiv-Camp Schweden

Zusammen am Lagerfeuer

Das gemeinsame Zubereiten von Mahlzeiten ist auf unseren Touren immer wieder ein Highlight: Man kommt ins Gespräch, lernt Leute näher kennen und stellt bewundernd fest, dass man gar nicht so viel braucht, um selbst in der freien Natur etwas richtig Leckeres zu zaubern. Abends sitzen wir dann gerne noch gemeinsam am Lagerfeuer und erzählen und lachen, was das Zeug hält.

Auf groSSe Kanutour mit Zusammenraus

Wenn du jetzt Appetit bekommen hast, dann solltest du unbedingt mal an einer unserer Kanutouren teilnehmen. Da kriegst du nämlich gleich noch einen kleinen Outdoor-Kochkurs inklusive. Auf Allergien und Co. können wir gerne eingehen, wenn du uns rechtzeitig vor der Tour Bescheid gibst. Kontaktiere uns gerne und wir beantworten dir deine Fragen rund um die Verpflegung auf unseren Kanutouren. Wir hoffen, wir können dich bald in einer unserer gemütlichen Lagerfeuerrunden begrüßen!

Die Verpflegung bei deiner Kanutour in Schweden - inklusive unserem Rezept für Bulgur-Salat 2

Rezept: ZusammenRaus-Bulgur-Salat

Zutaten für 4 Portionen

  • 400 Gramm Bulgur
  • 2 gelbe Paprika
  • 2 rote Paprika
  • 2 Avocado
  • 1 Gurke
  • frischer Saft von 2 Limetten
  • 1 Packung Cocktailtomaten
  • 1 halber Bund Koriander
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • türkische Paprika

Zubereitung:

Bulgur nach Anleitung kochen. Gurken und Paprika in  Stückchen schneiden. Cocktailtomaten halbieren. Avocado schälen und in Stücke schneiden.

Bulgur abgießen und zum geschnittenen Gemüse in eine Schüssel geben. Dann mit Olivenöl, frischem Limettensaft und den Gewürzen abschmecken. Den grob gehackten Koriander zugeben und nochmals gut durchrühren. Einige Minuten ziehen lassen (wir machen den Salat gerne abends und lassen ihn über Nacht ziehen – dann ist er noch leckerer), mit gehackten Frühlingszwiebeln dekorieren. Das Auge genießt mit.

Fertig ist unser ZusammenRaus-Bulgur-Salat. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.