Die Top 10 Erlebnisse, die du in deinem Schweden-Urlaub nicht verpassen darfst 1

Die Top 10 Erlebnisse, die du in deinem Schweden-Urlaub nicht verpassen darfst

Schweden – in diesem einen Wort stecken tausend verschiedene Möglichkeiten. Denn Schweden ist ein unglaublich vielfältiges Land, mit verschiedenen Sehenswürdigkeiten, einer erlebenswerten Kultur und einer sehenswerten Natur. 

Um alles zu entdecken, reicht vermutlich ein Leben nicht aus. Doch es gibt einige Dinge, die ein Schwedenliebhaber auf jeden Fall in dem skandinavischen Land gemacht haben muss – denn das sind absolute „Must-do’s“ in Schweden. 

Wir zeigen dir heute die zehn Dinge, die nach unserer Erfahrung auf jeden Fall mit auf diese Liste müssen – denn nur dann hat man Schweden wirklich mit allen Sinnen erlebt. 

Zusammen Raus Kanutouren Schweden

1)  Mit dem Kanu durch Schwedens Seenlandschaft gleiten

Apropos Kanufahren… Schweden ist eines der besten Reiseziele weltweit, wenn es um ausgedehnte Kanutouren in der freien Natur geht. Denn mit seinen vielen Seen, Flüssen, Fjorden und der unberührten Natur bietet Schweden die perfekten Voraussetzungen zum Kanufahren und Kanuwandern. Klar also, dass das in der Aufzählung der „Must-do’s“ auf keinen Fall fehlen darf.

Doch nicht nur die vielseitige Natur lockt Kanuliebhaber an, auch die gute Infrastruktur und die Möglichkeit der Übernachtung in der freien Natur dank des Jedermannsrechts sind Pluspunkte.

Schweden kann man entweder als Gruppe, mit der Familie oder mit deiner ganz eigenen Route erkunden – mit dem Kanufahren stehen dem Besucher vielfältige Möglichkeiten offen. Ob im Smaland, im Dalsland oder in den Schären – Schweden bietet im gesamten Land die passende Topografie.

Kanufahren ist nicht nur für Naturliebhaber geeignet, es eignet sich für jeden, um zwischendurch einfach mal abzuschalten, Ruhe zu finden und die frische Luft zu genießen. Und für Anfänger gibt es natürlich geführte Touren, bei denen man gemeinsam mit einem erfahrenen Guide unterwegs ist.

Bei ZusammenRaus hast du die freie Wahl, wie du Schwedens Seenlandschaft erkunden möchtest. Ob individuell mit deiner Gruppe und eigenen Route, mit der Familie oder mit erfahrenem Guide – bei uns findest du genau die Kanureise durch Schweden, die zu dir passt.

stockholm

2) Städtetour nach Schweden – Erkunde Stockholm und mehr

Natürlich lohnt sich auch in Schweden ein Städtetrip. Also gehört der natürlich auch auf diese Liste der Top-Urlaubsaktivitäten in Schweden.

Schweden hat unglaublich viele sehenswerte Städte: Stockholm, Malmö, Uppsala, Göteborg und und und. Jede Stadt hat ihren ganz eigenen Charme und Besuchern sehr viel zu bieten.

Stockholm ist eine echte Ostseeperle. Die Hauptstadt besticht durch zahlreiche – oft kostenlose – Museen, Kulturveranstaltungen und ein wunderschönes Stadtbild. Ob gemütlicher Einkaufsbummel in der Altstadt oder Besuch des königlichen Palastes Drottningholm – in Stockholm kommt jeder auf seine Kosten.

Auch Göteborg sollte man gesehen haben. Die Schärengarten sind ein „Must-see“ in jedem Urlaub. Vor allem in der Weihnachtszeit ist Göteborg ideal für Shoppingliebhaber geeignet. Wer die kulinarische Vielfalt rund um Fisch entdecken möchte, ist in Göteborg auf jeden Fall gut aufgehoben.

Die malerische Studentenstadt Uppsala ist vor allem bei jungen Touristen beliebt. Cafés, Bars und historische Gebäude prägen das Stadtbild. Auch hier ist von Kulturliebhaber bis Partymaus für jeden etwas dabei.

In Malmö kann man nicht nur die gewaltige Öresundbrücke bestaunen, sondern auch das pralle Leben einer schwedischen Kulturstadt genießen. Museen, Geschäfte, Konzerte, Sehenswürdigkeiten – in Malmö ist das ganze Programm zu finden.

Die Top 10 Erlebnisse, die du in deinem Schweden-Urlaub nicht verpassen darfst 1

3) In Schweden wandern gehen

Schwedens Natur ist atemberaubend und sollte auf jeden Fall in allen Zügen genossen werden. Zum Beispiel durch eine ausgiebige Wandertour in den schönsten Regionen Schwedens.

Auf dem Königspfad Kungsleden, der einmal durch das ganze Land führt, können sowohl Anfänger als auch erfahrene Wandermeister die herrlich frische Luft genießen und Naturspektakel wie den Berg Kebnekaise bestaunen. 

Wer gerne am Meer wandern gehen möchte, sollte den Prinz Bertils Pfad in Halmstad besuchen. Der führt an der Küste entlang und bietet grüne Wanderwege, schöne Strände mit Bademöglichkeiten und nebenbei noch leckere Fischrestaurants mit Schwedens kulinarischen Köstlichkeiten – was will man mehr? 

Wer eine grüne Natur, absolute Ruhe und eine tolle Seenlandschaft bevorzugt, sollte im Dalsland wandern gehen. Der Pilgerweg durch das Dalsland ist absolut sehens- und gehenswert und kann von Wanderern aller Stufen erforscht werden. Auf dem gesamten Weg gibt es zahlreiche Übernachtungsmöglichkeiten, von Campingplätzen bis hin zu Windschutzhütten.

Auch wir bieten dir im Rahmen unseres Aktiv-Camps Wandertouren an. Du kannst entweder auf eigene Faust losziehen oder von einem erfahrenen Guide begleitet werden. Von unserem Basecamp aus hast du freie Fahrt (im übertragenen Sinne) in das wunderschöne Dalsland. 

Gerne nehmen wir dich aber auch nur mit unserem Bus mit nach Schweden und du ziehst dann alleine los – die Entscheidung liegt ganz bei dir.

4) Astrid Lindgren und Kurt Wallander besuchen

Eine schöne Region in Schweden ist das Smaland. Dort kann man nicht nur prima Urlaub machen, sondern auch die Welt der weltberühmten schwedischen Kinderbuchautorin Astrid Lindgren besuchen. 

Astrid Lindgren wurde dort 1907 geboren und lies viele ihrer Geschichten in der schönen Region spielen. In Vimmerby gibt es inzwischen einen großen Theater- und Themenpark, der nicht nur Kinder dazu einlädt, in die kunterbunte Welt der Autorin einzutauchen. Man kann zum Beispiel die Mattisburg, den Katthulthof, die Villa Kunterbunt oder andere bekannte Schauplätze besuchen. 

Wenn Erwachsene gerne in eine etwas düsterere Welt eintauchen wollen, können sie auch nach Ystad in der Nähe von Malmö fahren, wo der berühmte Krimi um Wallander spielt und sogar die Fernsehserie gedreht wurde. Dort wird auch eine Tour zu den verschiedenen berühmten Orten aus der Serie angeboten. Ein Muss für alle Krimiliebhaber! Nebenbei ist das malerische Städtchen mit seinen gepflasterten Straßen, Klöstern und Museen auch für Kulturliebhaber einen Besuch wert.

5) Typische schwedische Feste feiern

Wer kennt nicht das berühmte schwedische Fest Midsommar, bei dem die Sommersonnenwende ausgelassen gefeiert wird. Wir finden, ein Besuch dieses Spektakels darf man sich auf keinen Fall entgehen lassen.

Ganz Schweden ist während dieser Zeit auf den Beinen und feiert mit Blumen im Haar die wohl größte Party des Jahres. Wer echte Tradition erleben möchte, sollte Midsommar eher in Kleinstädten oder auf dem Land feiern, da es dort noch ursprünglicher ist. Doch auch in Göteborg oder Skansen lässt sich diese Zeit wunderbar genießen.

Außerdem sollte man unbedingt in der Krebssaison nach Schweden reisen und Kräftskiva mitfeiern. Denn dann werden Krebse gegessen, gesungen, getanzt und die Nacht durchgefeiert – und das Beste: Dabei kann man noch Papphütchen und Lätzchen tragen, ohne sich komisch vorzukommen. Was will man mehr? Aber auch andere schwedische Feste sind einen Besuch wert, zum Beispiel auch in der Weihnachtszeit das Lucia-Fest.

wildtiere beobachten Schweden
89768747_186739352753840_8976529112323588096_n

6) Wildtiere in der freien Natur beobachten

Nicht nur Schwedens Flora ist unglaublich vielfältig, auch die Fauna ist absolut artenreich und sehenswert. Vor allem die Tiere in der freien Natur zu beobachten, zählt zu einem der spektakulärsten Abenteuer in Schweden.

Wenn man Elche majestätisch stolzieren, Wölfe durch die Wälder streifen, Rentiere in Rudeln durch schneebedeckte Ebenen laufen sieht, Bären beim Umherziehen beobachtet und Seeadler an den Küsten nach Fischen suchen, dann erlebt man Schwedens Natur hautnah.

Um die Big Five zu sehen, muss man allerdings viel Glück und Zeit haben. Denn in den weiten Ebenen Schwedens gibt es für diese Tiere viel Platz, um Menschen auszuweichen. Trotzdem kann man viele Tiere bei
einer Wandertour oder sogar einem Kanuausflug beobachten.

Wer die Tiere in der Natur erleben möchte, sollte am besten auf eine naturnahe Übernachtungsmöglichkeit
wie das Campen in freier Wildbahn zurückgreifen. Denn dabei steigt die Wahrscheinlichkeit, wilden Tieren zu begegnen, enorm. Und nebenbei kann man auch ganz entspannt die Ruhe fernab vom Trubel genießen – herrlich! Allerdings sollte man wilden Tieren nicht zu nahekommen, denn das kann auch gefährlich sein. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, sollte am besten mit einer Gruppe und einem erfahrenen Guide in die Natur gehen.

Wenn du gerne Wildtiere beobachten möchtest, komm mit uns nach Schweden. Bei unseren Kanutouren hüpft dir bestimmt das eine oder andere Tier vor die Augen. Du kannst aber auch in unserem Aktiv-Camp
einen Elchpark besuchen.

7) Schweden für Familien: Mit den Kindern nach Schweden fahren

Wer jetzt denkt, Schweden ist doch nicht das richtige Reiseziel für Kinder, der sollte noch einmal genauer hinschauen. Denn Schweden gilt als eines der kinderfreundlichsten Länder der Welt. Und ist somit perfekt geeignet, um den Urlaub mit seinen Kleinen zu verbringen. 

Nicht nur gibt es auch auf Männerklos Wickelräume, Kinder werden oftmals im Preis bevorzugt und können überall mit hingenommen werden. Außerdem gibt es viele Sachen, die man mit den Kindern in Schweden machen kann. Man kann Pippi Langstrumpf besuchen, Freizeitparks unsicher machen, Angeln gehen, Elche beobachten, Schwimmen gehen, Ruderboot oder Kanu fahren oder einfach nur in der wunderschönen Natur entspannen. Denn die Kleinen finden sicher sehr viel zum Entdecken in der vielfältigen Flora und Fauna – und die Eltern können ganz entspannt ihren Urlaub genießen, während ihre Kinder beschäftigt sind. Besser geht es gar nicht!

Wenn auch du gerne mit deinen Kindern Zeit in Schweden verbringen möchtest, dann komm doch zu uns. Wir bieten dir verschiedene Angebote für eure gemeinsame Zeit. Vom Kanufahren über das Klettern im Hochseilgarten bis hin zur Besichtigung eines Elchparks – wir haben vieles, was deinen Kindern garantiert Spaß macht!

Die Top 10 Erlebnisse, die du in deinem Schweden-Urlaub nicht verpassen darfst 3

8) Abenteuer erleben

Wer will nicht einmal raus aus dem Alltag und ein Abenteuer erleben – genau das kann Schweden dir bieten. Denn durch seine atemberaubende und ursprüngliche Natur, gibt es in dem Land viel zu entdecken.

Durch die wenige Bevölkerung ist man in der freien Wildbahn oft ganz allein – was braucht es mehr, um ein wahres Abenteuer zu erleben? 

Durch das Allemansrätten (Jedermannsrecht) darf man fast überall in Schweden in der freien Natur wandern, übernachten und campen. Du kannst also fernab jeder Zivilisation in die Natur eintauchen und solange du willst dortbleiben – ob zu Fuß beim Wandern, im Kanu, Kajak oder auf dem Floß auf den unzähligen Flüssen und Seelandschaften, auf dem Fahrrad oder doch im Auto (in gewissen Teilen). 

Es gibt viele Möglichkeiten, Schwedens Natur zu erforschen. Und bei so einem Abenteuerurlaub hat man auf jeden Fall große Chancen, auch mal einen der Big Five Schwedens zu sehen. Übrigens gibt es in Schweden auch viele befestigte Campingplätze, man muss die Nacht also nicht ganz allein verbringen – aber man kann!

Komm mit uns ins Abenteuer – und entdecke Schweden von einer ganz neuen Seite. Ob Kanutour, Campingurlaub, Wandertrips oder Aktiv-Camp, bei uns kommt garantiert keine Langeweile auf!

Die Top 10 Erlebnisse, die du in deinem Schweden-Urlaub nicht verpassen darfst 4

9) Naturwunder entdecken

Schweden liegt im Norden. Und zwar sogar so nördlich, dass man dort einzigartige Naturwunder erleben kann. Im schwedischen Lappland kann man die berühmte Mitternachtssonne sehen. Dort ist es auch in der Nacht noch hell, da die Sonne nie ganz untergeht – eine außergewöhnliche Erfahrung. Zu sehen ist dieses einzigartige Naturspektakel vor allem im Sommer. 

Wenn du lieber im Winter nach Schweden reist, kannst du ein anderes Naturwunder erleben, das auf der „Must-see“-Liste vieler Reisender steht: Polarlichter. Um die spektakuläre Farbenshow am Himmel zu sehen, muss es wolkenfrei, dunkel und kalt sein. Dann verwandelt sich der Nachthimmel in ein Farbenmeer, wie man es sich nicht zu träumen gewagt hat. Je nördlicher man ist, desto wahrscheinlicher wird es, die Nordlichter zu sehen. Am besten reist man also zum Beispiel in den Abisko Nationalpark oder in das Torne Tal. Doch auch sonst bietet Schweden noch viele Naturwunder, die es zu entdecken gilt.

10) Einen indigenen Stamm besuchen

Wer keine Kälte scheut und auch mal über den nördlichen Polarkreis reisen möchte, sollte unbedingt einen indigenen Stamm im Norden Schwedens besuchen. Zum Beispiel den Ur-Stamm Sámi, bei dem man einzigartige Erfahrungen sammeln kann. Du kannst Wintermärkte besuchen, Rentier-Rennen verfolgen, Nordlichter beobachten und Hundeschlitten fahren. Und natürlich nebenbei die atemberaubende Winterlandschaft genießen. Denn im Winter ist Schwedens Norden eine weiße Wunderlandschaft, die dich garantiert begeistern wird. So kannst du ganz neue Erfahrungen sammeln und einen authentischen Einblick in das Stammesleben bekommen. Das verleiht deinem Schweden-Aufenthalt noch das gewisse Etwas.

Schweden erleben mit ZusammenRaus – deinem Anbieter für Kanutouren in Schweden

Wenn auch dich nun das Reisefieber gepackt hat und du unbedingt nach Schweden reisen möchtest, dann schau doch einfach mal in unserem Shop vorbei und entdecke großartige Outdoor-Erlebnisse. 

Unvergessliche Abenteuer, spannende Bekanntschaften und nachhaltige Entspannung gibt es garantiert dazu. Und wenn du dich nicht entscheiden kannst, welches der Dinge auf unserer Liste du gerne machen möchtest, haben wir noch einen kleinen Rat für ich: Überleg nicht lange und mach einfach alles! Denn es lohnt sich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.