So orientierst du dich mit Kompass und Karte 1

So orientierst du dich mit Kompass und Karte

Zeit in der freien Natur zu verbringen, wird nie verschwendete Zeit sein. Auch nicht, wenn wir uns verlaufen, verfahren oder verpaddeln – vor allem dann nicht! Ja, es kann schon mal vorkommen, dass man sich im schönsten Kanugebiet Schwedens verirrt – Liebe macht ja bekanntlich blind und jeder, der das Dalsland besucht, verliebt sich sofort in diese Region.

Aber: Per definitionem kann man sich eigentlich nicht im Dalsland verirren. Laut Duden bedeutet „sich verirren“ nämlich „irgendwohin gelangen, wohin jemand gar nicht gelangen wollte“. Und das kann ja bekanntermaßen nicht auf das Dalsland zutreffen. Schließlich will man doch unbedingt und überall im Dalsland sein – faktisch gibt es da also keinen Ort, an den man nicht gelangen möchte.  

Du fragst dich, wie das Verirren im Dalsland dann aussehen kann? Ganz einfach: Man verliert sich in der Schönheit der Natur, in der Klarheit der Seen, in den Sonnenuntergängen vor den Uferlandschaften. Ihr werdet euch stundenlang daran sattsehen wollen. Ja, wirklich! Aber damit ihr euch nicht vollkommen vergesst, sondern das volle 10-tägige Programm bekommt, das ihr bei uns gebucht habt, hilft euch die Orientierung mit Kompass und Karte. (Auf unsere Smartphones wollen wir in diesem Fall ausnahmsweise mal verzichten.)

So orientierst du dich mit Kompass und Karte 2

Hier sind 2 Tipps für die Orientierung mit Kompass und Karte 

1. 

Jede Karte ist eine verkleinerte Abbildung des Geländes um dich herum. Wenn du ungefähr wissen willst, wo du dich befindest, vergleichst du das Gelände mit deiner Karte. Das, was du auf der Karte siehst und das, was du um dich herum siehst, sollte also übereinstimmen. Logisch, oder? 

Wie orientierst du dich? Wenn du genauer wissen willst, wo du dich auf der Karte befindest, suchst du dir möglichst markante Punkte, die du in deiner Umgebung siehst und von denen du ausgehen kannst, dass sie in deiner Karte eingezeichnet sind. Dann vergleichst du deine Umgebung mit der Karte: Siehst du einen markanten Berg in der einen Richtung und einen See in der anderen Richtung, legst du die Karte nach genau diesen Orientierungspunkten passend aus (auch einnorden genannt). 

Dafür drehst du die Karte so, dass die entsprechenden Markierungen auf der Karte mit der Position der Orientierungspunkte um dich herum übereinstimmen. Jetzt kannst du auch alle Himmelsrichtungen bestimmen: Die oberste Kante der Karte zeigt nämlich immer nach Norden.

2. 

Damit deine Orientierung noch präziser wird, kannst du zusätzlich einen Kompass benutzen. Am besten eignet sich dafür ein sogenannter Lineal- bzw. Kartenkompass, da er nahezu durchsichtig und sehr einfach lesbar ist.

Platziere den Kompass auf die Karte und schiebe die transparente Grundplatte an die geraden Kanten der Karte: Entweder an den rechten Rand der Karte oder du legst die Anlegekante des Kompasses direkt an eine der senkrechten Gitterlinien an. Jetzt wird der Kompass eingenordet: Drehe dich dazu nun mit Kompass und Karte und beobachte dabei die Kompassnadel. Drehe dich so lange, bis die Nordspitze der Kompassnadel exakt auf die Nordmarke N zeigt. Jetzt hast du die Karte richtig ausgerichtet, sodass sie mit deiner Umgebung übereinstimmt. Nimm dir genügend Zeit, um dich mit deiner Karte und dem Kompass vertraut zu machen, bevor du los- oder weiterpaddelst. 

So orientierst du dich mit Kompass und Karte 3

 

Übrigens

Wusstest du schon, dass du 10 % Rabatt bekommst, wenn du jetzt deinen Sommerurlaub bei uns buchst? Benutze einfach den Rabattcode Kanu2020. Hier  kommst du zu unseren individuellen Kanutouren und hier zu unseren geführten Kanutouren. Wir freuen uns auf euch!

Auf Facebook und Instagram haben wir für euch ein neues Update bezüglich der Einreisebestimmungen für Schweden gepostet. Schaut auch da mal vorbei! Kurz zusammengefasst: Die Reisewarnung für Schweden wird nun doch bis vorerst 15. Juli verlängert. Unsere gemeinsame Anreise mit dem Bus können wir daher erst einmal nicht anbieten. Du kannst deine Kanutour aber trotzdem bei uns buchen – solltest dich jedoch selbst um deine Anreise kümmern. Schreib uns einfach in den Kommentaren oder in den Sozialen Medien, wenn du dazu noch Fragen hast! 

Euer ZusammenRaus Team

Markus und Andi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.